Medien in Schule
Medien in Schule



Medien in Schule

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



https://myblog.de/timkeno

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nutzung von Medien in der Schule

Längst würde kaum eine Universität mehr ohne moderne Technik funktionieren, während Schüler noch größtenteils mit herkömmlichen Lernmaterialien arbeiten. Über kurz oder lang wird sich daraus die kontroverse Diskussion entwickeln, ob die Einführung portabler Computer sinnvoll und nützlich wäre, um optimales lernen zu ermöglichen. Eine Pilotklasse in der Robin Hood Primary School in Birmingham hat diese Frage bereits für sich beantwortet. Insgesamt müssen positive und negative Aspekte jedoch gut abgewägt werden. Auf der einen Seite brächte die Nutzung neue Lernmöglichkeiten für die Schüler. Jederzeit hätten Sie alle ihre Unterlagen gesammelt und geordnet dabei. Ebenso könnten komplexe Sachverhalte in Lehrbüchern neu dargestellt und abgerufen werden, z.B. in Form von Videos. Durch niedriges Gewicht und die intuitive Nutzbarkeit sind portable Computer sehr benutzerfreundlich und auf Grund des gesparten Materials, etwa in Form von Kopien, deutlich umweltfreundlicher als aktuelle Methoden.  Schüler würden zudem davon profitieren, wenn das Tafelbild jederzeit als Dokument bereitstände, da sie dieses so auch wenn sie fehlen, abrufen könnten. Eine direkte Anbindung ans Internet und spezielle Lernanwendungen würden zudem neue Möglichkeiten eröffnen. Nicht zuletzt würden die Kinder eine frühe technische Schulung erfahren und durch den Spaß am Lernen zusätzlich motiviert werden.

Allerdings sollte man auch beachten, dass neue Technologien häufig noch mit technischen Problemen zu kämpfen haben und sehr teuer sind. Dies führt dazu, dass sozialschwächere Schüler Sozialneid entwickeln, da sie auf Hilfe vom Staat angewiesen wären, um portable Computer zu erwerben. Zudem ist auch die Entwicklung neuer Lehrmethoden mit zusätzlichen Kosten verbunden. Unter anderem müssten Lehrer an Schulungen teilnehmen, um mit der neuen Technologie umgehen und diese sinnvoll in den Unterricht einbauen zu können. Auch die "Infrastruktur" in Schulen müsste zumindest ausgebaut, wenn nicht gar erst aufgebaut werden. Da der portable Computer auf einen geladenen Akku angewiesen sind, kann es schnell passieren, dass der Unterricht behindert wird, weil Schüler vergessen haben, ihren portablen Computer aufzuladen. Des Weiteren stellen die portablen Computer im Unterricht auch eine potenzielle Ablenkung dar, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Schüler auf ihnen lediglich arbeiten und nicht auch spielen. Eine weitere Gefahr stellt dar, dass Schüler ihren portablen Computer auch Zuhause nutzen anstatt beispielsweise Sport zu treiben.

 

Alles in allem würde die Nutzung portabler Computer unserer Meinung nach den Lehrkörper stark verändern, in vielen Bereichen verbessern. Neue Lernmöglichkeiten würden geschaffen, Ordnung und Kompaktheit mit Mobilität verbunden. Jedoch ist die Einführung heutzutage noch nicht denkbar, zu groß sind die Hindernisse, allen voran die Kosten. Wenn überhaupt wäre dies an Privatschulen möglich, vom Staat dagegen kaum finanzierbar. In Zukunft wird allerdings der Zeitpunkt kommen, an dem auch die Schule nicht mehr ohne moderne Technik auskommt. Zwangsläufig hängt diese Entwicklung auch vom weiteren Verlauf der Nachwirkungen der Wirtschaftskrise sowie massiver Staatsverschuldungen ab. Sicherlich wird es zukünftig Schülerbewegungen geben, die sich für eine Einführung portabler Computer einsetzen.

3.7.12 15:26
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anonym (4.7.12 15:32)
Ich stimme nict recht mit dir in dem Punkt überein, dass die Schüler nachmittags anstatt rauszugehen am Laptop sitzen würden, wenn dies eingeführt weden würde!
Zum einen ist das teilweise auch ohne Medien in der Schule so, da die meisten zuhause sowieso schon einen Computer haben und zum anderen hat man dank der Schule kaum noch Zeit überhaupt irgendetwas am Nachmittag zu machen!
Und wo ist deine eigene Meinung? Du hast hier einfach ein paar Argumente dafür und dagegen aufgezählt... Ich hätte mir gewünscht, dass du eine Aussage lieferst, auf welcher Seite du persönlich stehst...
Ich bin für die Einführung weiterer (Medien-Untererricht gibt es ja schon) Möglichkeiten den Unterricht mit Medien zu gestalten. Aber es gibt nichts Schlimmeres, als Lehrer die dann davon keine Ahnung haben!


(5.7.12 22:41)
Die Gefahr, dass mehr Kinder so auch Nachmittags Zugang zu einem Laptop haben und deshalb vielleicht weniger an die frische Luft gehen, ist jedoch auch nicht so einfach von der Hand zu weisen.
Wie von dir sehr gut erkannt, haben bisher nicht alle, sondern nur viele, einen Computer Zuhause. Die Portablen Computer könnten so Medien noch mehr Kindern zugänglich machen.


MM / Website (6.7.12 11:37)
Ich sehe genauso wie du als Ersteller dieses Blogs das Problem darin, den Gebrauch der portablen Computer möglichst auf unterrichtsbezogene Themen zu beschränken.
Meiner Anschicht nach ist neben diesem Faktor noch die Qualifizierung der Lehrkräfte auf diesem Gebiet sehr wichtig. Wenn man wirklich auf mehr Medien im Unterricht und in der Schule setzt müsste man die Lehrer auch besser in diesen Bereichen schulen. Was bei manchen Lehrkräften schwierig ist.

Da stellt sich mir die Frage was man mit diesen doch oft älteren Lehrern machen soll, die sich nicht mehr an die moderne Technologie anpassen können.


PS:
Falls du interesse hast schau bei meinem Blog vorbei
wie-wo-was.blogspot.de
Ich freue mich immer über neue kommentare


Harald (8.7.12 10:46)
Du hast die Idee und die damit verbundene Problematik in diesem Blog sehr gut dargestellt! Zuerst finde ich sehr dass du sagst, portable Computer können zurzeit aufgrund deiner oben genannten Faktoren noch nicht eingeführt werden, hierbei Stimme ich dir sehrwohl zu! Doch ich kann nicht mit allen deiner verbundenen Gefahren übereinstimmen. Ich denke nicht, dass Schüler ihre sportlichen Aktivitäten durch einen protablen Computer vernachlässigen würden, diejenigen, die wirklich aktiv sportinteressiert sind, denen wird es nicht Schaden mit einem portablen Computer in der Schule in Kontakt zu kommen. Ich stimme hier also eher mit Anonymus überein, dass die Schüler bereits feste Computer zu Hause haben, der portable Computer bietet schließlich noch nicht so viel Möglichkeiten und Spielspaß wie ein fester Computer.
Das Problem, der nicht aufgeladenen Akkus hingegen könnte so gelöst werden, dass in den Klassenräumen Steckdosen verlegt werden, bzw. eine Mehrfachsteckdose von einer Steckdose zu verlegen, sodass die Schüler, die ihre Computer aufladen müssen, kein großes Problem darstellen und insgesamt wäre der Kostenaufwand für eine Schule definitiv zu finanzieren.

MfG
Harald

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung